Maßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen und der Lehre

Übersicht der laufenden Maßnahmen unterstützt aus Mitteln zur Verwendung der Studienzuschüsse

Bereitstellung von Leihnotebooks
Den Studierenden stehen auf Antrag für die Dauer eines Semesters Leihnotebooks zur Verfügung. Zum Verleih wurden bisher insgesamt 40 Notebooks von der Studienfakultät angeschafft.

Unterstützung von Fachexkursionen und Übungen außerhalb Weihenstephans
Seit Einführung der Studienbeiträge konnten bereits zahlreiche große Exkursionen ins In- und Ausland angeboten und unterstützt werden. Aktuell werden mehrtägige Exkursionen mit maximal 100 € im Inland und 130 € im Ausland pro studentischer Teilnehmerin/studentischem Teilnehmer gefördert. Zur praxisbezogenen Ergänzung der Lehrveranstaltungen werden eintägige Exkursionen und Übungen ins regionale Umfeld durch Übernahme der Fahrtkosten unterstützt.

Intensivierung der Ausbildung durch außeruniversitäre Kontakte, Fahrten zu Messen und Fachtagungen
Zahlreiche vom Career Service organisierte Messebesuche, z.B. zur Eurotier und Agritechnica in Hannover, Grüne Woche Berlin, IPM Essen, Biofach Nürnberg, DLG Feldtage, ermöglichen den Studierenden Einblicke in aktuelle Entwicklungen auf dem Agrarsektor sowie die Kontaktaufnahme zu Unternehmen.

Verbesserung der Studienberatung und der Studienorganisation
Die Studienberatung und Studienkoordination (Teilzeitstelle) im Referat der Studienfakultät ist die zentrale Anlaufstelle für Studierende, Studienbewerber/innen und Dozentinnen/Dozenten. Studierende und Studieninteressierte werden zu allen Fragen des Studiums und bei Studienproblemen beraten. Die zentrale Planung des Studienbetriebs, die Abstimmung der Lehrangebote sowie Koordinierung von Lehrveranstaltungen und Prüfungen verbessert den Studienablauf für die Studierenden.

Mentorenprogramm für Studienanfänger/innen
Zur Unterstützung der Erstsemester im Bachelorstudiengang Agrarwissenschaften und Gartenbauwissenschaften werden jeweils im Wintersemester studentische Mentorinnen und Mentoren eingesetzt. Seit dem WS 2009/10 unterstützen diese die Studienanfänger/innen erfolgreich beim Einstieg ins Studium.

Organisation zusätzlicher Tutorien
Der Einsatz zusätzlicher studentischer Tutoren und Tutorinnen ermöglichen eine intensivere und individuelle Betreuung in kleineren Übungsgruppen.

Anlage und Durchführung von Experimenten durch die Studierenden
Die experimentelle Ausbildung der Studierenden in den Lehrveranstaltungen und Praktika wird durch neue zusätzliche Versuchsmöglichkeiten unterstützt. Dozentinnen/Dozenten erhielten auf Antrag Mittel zur Anlage und Durchführung von Versuchen.

Anschaffung vorlesungsbegleitender Materialien und IT-Ausstattung
Lehrstühlen wird die finanzielle Unterstützung zur Anschaffung von Kommunikationsmitteln und Materialien sowie die Neuanschaffung und Modernisierung von Modellen zur didaktischen Aufwertung von Lehrveranstaltungen ermöglicht.

Angebot von Seminaren zu Soft Skills und zur Vermittlung von Arbeitsmethoden
Zusätzliche Seminare zur Stärkung der sozialen und persönlichen Kompetenzen bereiten die Absolventinnen und Absolventen gezielt auf ihre künftige Berufstätigkeit als Fach- und Führungskräfte und den Einstieg ins Berufsleben vor. Organisiert und vor Ort in Weihenstephan angeboten werden diese Seminare mit spezifischer Ausrichtung auf den Agrar- und Gartenbausektor vom Career Service. Aktuelle Angebote

Erleichterung des Berufseinstiegs durch den Career-Service
Der Career Service (Teilzeitstelle) informiert und berät Studienbewerber/innen, Studierende und Absolventen/Absolventinnen zum Berufsfeld und unterstützt Absolventinnen/ Absolventen beim Berufseinstieg. Darüber hinaus wird für die Studierenden ein gezieltes Angebot an Seminaren und Veranstaltungen (z.B. Messebesuche) sowie der Unternehmertag organisiert und angeboten.

Organisation eines Unternehmertages
Der seit 2008 jährlich im Juni stattfindende Unternehmertag der agrar- und gartenbauwissenschaftlichen Fakultäten in Weihenstephan hat sich inzwischen erfolgreich etabliert. Als Jobmesse mit Foren zum Arbeitsmarkt dient er den Studierenden als Informationsbörse zur beruflichen Orientierung und persönlichen Kontaktaufnahme mit Firmen.

 

Aktuelles Konzept